Aktualisierung des Skripts „Internetrecht“

Es gibt eine neue Version des Skripts „Internetrecht“ von Prof. Dr. Thomas Hoeren von der Uni Münster.

Auch wenn man „nur“ als normaler Anwender im Internet unterwegs ist, schadet es sicherlich nicht, sich mit einigen rechtlichen Hintergründen zu beschäftigen, zumal man sich mittlerweile sehr schnell eine Abmahnung einfangen kann. Unwissenheit schützt nun mal vor Strafe nicht.

Hier ist der direkte Link zum Skript

Was war das nochmal…?

Ab und an sitzt man vor einem PC – sei es der der eigene oder ein fremder – und steht vor dem Problem, Ersatz für ein defektes Teil beschaffen zu müssen. Das ist unter Umständen ganz schön schwierig, da man nicht immer alle Anschlüsse und Steckplätze in- und auswendig kennt.

Abhilfe schafft das Hardwareposter des Nutzers Sonic840 von Deviantart. Dort sind u. a. sehr viele Anschlüsse, Steckplätze und RAM-Riegel abgebildet, so dass man ganz einfach das unbekannte Objekt identifizieren kann. Leider ist das Poster nicht auf ganz aktuellem Stand, aber oft sind es gerade die alten Schätzchen, die einem Rätsel aufgeben.

Hardwareposter

Sinnbefreit

Wenn man im WWW unterwegs ist, findet man zwangsläufig Seiten, die – vorsichtig ausgedrückt – nicht unbedingt einem Zweck zu dienen scheinen.

Falls allerdings grade mal Langeweile vorherrscht, können diese Seiten durchaus eine nette Abwechslung sein. Gebündelt und vor allem zufällig findet man die auf

http://www.theuselessweb.com/

Generell sollte man sich allerdings nicht fragen, was der Macher der jeweiligen Seite damit bezwecken will. Das erschließt sich nämlich nicht immer…